Zierkies und Splitte

Mit Zierkies traumhafte Gärten anlegen. Bringen Sie mit kleinen Natursteinen Leben und Abwechslung in Ihre Wohlfühloase.

Zierkies und Ziersplitt sind wunderbare Elemente, um herrliche Akzente in Gärten und Außenbereichen zu setzen. Vorbei sind die Zeiten, in denen man mit Kies öde, steinwüste artige Flächen geschaffen hat. Im modernen Garten- und Landschaftsbau steht Zierkies für Kreativität, Auflockerung und vor allem auch gestalterische Vielfalt. In Kombination mit Pflanzen und Blumen schaffen Sie ein Ambiente, das Stil und Lebendigkeit ausstrahlt. Lassen Sie sich von uns inspirieren.

Wir bei KSV haben Zierkies und Ziersplitt in folgenden Materialien für Sie

granit-ziersplitt-feinkorn-blaugrau

Granit

dolomit-alpencreme-zierkies

Dolomit

glassteine-gruen

Glas

blanco-macael-marmor-ziersplitt2

Marmor

muschelkalk-ziersplitt

Muschelkalk

lahn-quarzit-zierkies

Quarzit

Online - Ratgeber

Zierkies & Ziersplitt! Vielfältige Nutzung: Umranden, füllen und dekorieren

Mit diesen kleinen Natursteinen sind Ihren Ideen kaum Grenzen gesetzt. Dank unterschiedlicher Farbtöne und Körnungen lassen sich die unterschiedlichsten Stile verwirklichen. Sie können dabei traumhafte Zierkiesbeete anlegen oder andere Beete umranden. Auch in Pflanztrögen macht sich das Naturmaterial übrigens prima. Oder wie wäre es, den geliebten Sitzplatz mit einer Kiesfläche gemütlich zu gestalten? Egal wie und wo, Zierkies sorgt stets für eine Auflockerung und Abwechslung.

Ein Naturprodukt mit
Top-Eigenschaften

Ziersplitt ist ebenso eine Augenweide für individuelle Akzente. In verschiedenen Farben erhältlich, passt er sich an oder bildet einen tollen Kontrast zum Umfeld. Ein reines Naturprodukt mit einer natürlichen Ästhetik und zeitlosem Design.

Kurzum, durch eine ansprechende Gestaltung Ihrer Außenanlagen mit Naturstein wird jedes Gebäude aufgewertet.

Für ein optimales Gelingen bei der Verwendung von Zierkies noch ein Tipp vom Team:

Legen Sie unter das Kiesbeet immer eine Trennlage. Das macht dem ungeliebten Unkraut endgültig den Garaus. Bei hellem Kies oder Splitt empfiehlt es sich zudem, auf großen Flächen eine Drainageschicht mit einzukalkulieren. Das verhindert Stauwasser und somit, auf lange Sicht gesehen, eine Verfärbung der Steine.

Anregungen zu tollen Kombinationen aus Zierkies und Natursteinen

Da ist für jeden was dabei: Darf es außen modern, rustikal, mediterran oder etwas extravagant zugehen? Die Vielfalt an Looks und Steinstrukturen machen Natursteinplatten zu einem Gestaltungselement mit Charakter, das zu vielen Stilen passt.

Kiesgarten – so bleibt er pflegeleicht

Modern und abwechslungsreich zugleich: Ein Kiesgarten kann eine echte und sogar ausgesprochen pflegeleichte Alternative zu einem herkömmlichen Garten sein. Denn das Beste daran ist: er macht kaum Arbeit, sondern erfreut das Auge. Die schönen hellen Kiesflächen, umrandet mit größeren Steinen und ergänzt mit außergewöhnlichen Findlingen, bilden einen tollen Kontrast zu Grünflächen und Sträuchern. 

Wenn Sie einen Naturstein Kiesgarten anlegen möchten, haben wir ein paar Praxistipps für Sie. Wir wollen heute vor allem ein Augenmerk auf die Pflege werfen, die so unaufwendig wie möglich sein sollte. Dazu sind ein paar wichtige Grundlagen schon vor dem Anlegen des Kiesgartens zu bedenken. Und so geht es:

Mit Unkrautvlies eine wichtige Basis legen

Zunächst ebnen Sie die Fläche, auf der Ihr Kiesgarten entstehen soll und befreien sie komplett von Unkraut. Um das lästige Unkraut Jäten von vorn herein auszuschließen, bringen Sie eine Lage Unkrautvlies auf den Grund. Das Vlies verlegen Sie mit überlappenden Kanten. Wenn Sie Pflanzen in den Kiesbereich setzen möchten, schneiden Sie mit dem Messer eine kreuzförmige Öffnung in das Vlies, in die Sie dann die Pflanze setzen. Damit bleibt die Öffnung, durch die sich das ungeliebte Unkraut heimlich schlängeln könnte, so klein wie möglich. Danach bringen Sie den Kies etwa sechs bis acht Zentimeter hoch auf die Fläche auf.

Tipp! Übrigens, wir haben ganz unterschiedliche Arten von Kies in unserem Sortiment, weil Gärten so unterschiedlich sind wie Ihre Besitzer. Und die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Sie wählen aus, welcher Kies am besten zu Ihrer restlichen Gartengestaltung passt. Die Kiesel variieren in Körnungsgröße und Farbe, sind rund oder eckig – je nach Natursteinart und Verarbeitung.

Den Mutterboden mit Kies durchmulchen

Zum Kiesgarten passen am besten Pflanzen, die typischerweise trockenheitsliebend sind. Aber auch diese brauchen eine gute Basis im Boden. Die Kiesschicht reicht für deren Bedürfnisse oft nicht aus, denn sie wurzeln ja tiefer. Daher unser Experten Tipp, auch den Mutterboden unterhalb der Kiesschicht bereits zu „durchmulchen“ – und zwar mit Kies und Schotter. Dazu reicht eine etwa spatentiefe Schicht schon vollkommen aus. Der macht allerdings tatsächlich den großen Unterschied – die Pflanzen werden dafür dankbar sein.

Praktische und stilvolle Begrenzungen schaffen

Sie möchten nicht, dass Ihre Kieselsteine auf Wanderschaft gehen und sich nach und nach über den ganzen Garten ausbreiten? Daher ist es wichtig, dass Sie die Kiesfläche beispielsweise vom Rasen abgrenzen. Die einfachste Lösung dafür sind praktische und formschöne Einfassungselemente. Denn diese sind so flexibel, dass sich mit ihnen alle erdenklichen Beet- und Wegeformen anlegen lassen. Außerdem kann man in den abgetrennten Bereichen sogar unterschiedliche Kiese einfüllen und damit reizvolle Akzente schaffen.

Eine interessante Alternative ist auch ein Band aus runden und ovalen Steinen oder aus schönen Pflastersteinen als Begrenzung. Das heißt, variieren Sie doch in Ihrem Naturstein Kiesgarten mit unterschiedlichen Formen, Größen und Farben von Natursteinen.

Unerwünschten Bewuchs vermeiden

Die Kiesfläche von Laub und kleinen Ästen sauber zu halten, kann eine kleine Herausforderung sein. Denn auch oberhalb des Vlieses kann Unkraut sprießen. Wenn sich also dauerhaft Laub und kleinere Pflanzenreste auf der Kiesfläche ansammeln, bilden diese einen guten Nährboden für umherfliegende Samen.

Entfernen Sie daher mit einem Laubbläser oder Rechnen regelmäßig die natürlichen Verschmutzungen auf Ihrem Kiesbeet. Im Herbst hilft auch ein Netz, dass man aufspannen kann. Das gibt Ihrem Garten sogar einen Hauch mediterranes Feeling, denn die Olivenbauern machen es während der Reifezeit ebenfalls.

Ein entscheidender Faktor, wie schnell ein neues Kiesbeet Gefahr läuft zu vermoosen, ist auch der Standort. Kiesbeete in sonniger Lage sind weniger gefährdet als solche in einem feucht-schattigen Bereich. Sollte Ihr Kies trotzdem etwas Belag ansetzen, helfen spezielle Grünbelagentferner. Meist reicht es aus, den Kies bei trockenem Wetter damit einmal gut einzusprühen. Nach etwa vierundzwanzig Stunden sollte der Belag schon Geschichte sein.

Zierkies und Ziersplitt im Garten

Mit Zierkies kombinieren

Vielleicht wollen Sie keinen reinen Kiesgarten anlegen, sondern mit ihm als Teilbereich Ihres abwechslungsreichen Gesamtgartens helle, freundliche Akzente setzen!? Am schönsten können Sie die unterschiedlichen Bereiche kombinieren, indem Sie angenehme Übergänge schaffen. Beispielsweise etwa durch die Verwendung ähnlicher Natursteine in unterschiedlichen Größen und Funktionen. Mauern und Treppen bilden eine willkommene Abwechslung zu Kies- und Rasenflächen.

Tipp! Vergessen Sie nicht, auch ein schönes Plätzchen für angenehm sprudelnde und plätschernde Wasserspiele zu schaffen. Sie setzen Ihrem Garten die Krone der Entspannung auf. Herrlich!

Fazit: Damit Sie lange Freude an Ihrem modernen und freundlichen Kiesgarten haben, sollten Sie vorher einige Regeln beachten. Die richtige Lage und ein professionellen Unkrautvlies sind die wichtigste Basis. Und dann kommt es auch noch auf die ideale Pflege an.

Fabelhafte Auswahl Zierkies und Beratung

Wir lieben jegliche Form von Steinen, insbesondere Natursteine. Egal ob bunt, grau oder naturfarben – modern, rustikal oder zeitlos gestaltet. Bei uns im Sortiment finden Sie eine XXL-Auswahl. Zusätzlich gibt es von uns jede Menge Ideen, Anregungen und Tipps. 

Schauen Sie einmal wieder bei uns vorbei. Wir haben jede Menge Inspirationen auf unseren Themenflächen, wie Sie Kiesgärten beispielsweise mit Natursteinmauern, Findlingen und Pflastersteinen kombinieren. Dazu haben wir Kies und Ziersplitt in unterschiedlichsten Körnungen und Farbnuancen. Und natürlich liefern wir Ihnen diese Art Schüttgüter auch in unseren praktischen Big Bags nach Hause oder zu Ihrem Unternehmen – nicht nur Kies und Schotter, auch allerbeste Gartenerde.

Weitere passende Beiträge

Einen traumhaften Kiesgarten anlegen – so geht es!

Ihr Natursteinexperte André Hauck, KundenberaterTelefon +4973511887369E-Mail

Ihr toller Kiesgarten – so bleibt er pflegeleicht

Ihr Natursteinexperte André Hauck, KundenberaterTelefon +4973511887369E-Mail

Frühlingszeit ist Gartenzeit

Ihr Natursteinexperte André Hauck, KundenberaterTelefon +4973511887369E-Mail

Menü schließen