Natürlich schön: Natürlich Zierkies und Ziersplitt.

Ist in Ihrem Garten alles schön ordentlich? Wir bei KSV Natursteinwelt möchten Sie auf unserer Seite zu mehr Natürlichkeit in Ihrem Garten inspirieren. Und dazu verwenden wir die Naturstein Produkte, an die Sie wahrscheinlich gar nicht als Erstes denken würden: Zierkies und Ziersplitt.

Eine moderne Gartengestaltung mit Steinen und Kies kann in den richtigen Mengen eingesetzt, den Charme klassischer Gärten wie dem Bauerngarten, dem englischen Staudengarten, dem Alpinum oder einfach dem Biergarten zu Ihnen nach Hause bringen. Vorbei sind die Zeiten, in denen man mit Kies öde Flächen geschaffen hat. Im modernen Ziersteine Garten steht Zierkies für Kreativität, Auflockerung und vor allem auch gestalterische Vielfalt. In Kombination mit Pflanzen und Blumen schaffen Sie ein Ambiente, das Stil und Lebendigkeit ausstrahlt. Lassen Sie sich von uns inspirieren.

Zierkies und Ziersplitt sind also nicht nur spannende Deko für den Zierkies Vorgarten oder Kiesel Garten, sondern setzen bewusst zentrale Akzente für die moderne Gartengestaltung. Schotterflächen oder Kieswüsten sind nicht mehr zeitgemäß und haben im modernen Steingarten nichts verloren.

Aber natürlich können wir Ihnen auch bei allen anderen Gestaltungswünschen rund um Zierkies und Ziersplitt weiterhelfen.

ZIERKIES UND ZIERSPLITTE KAUFEN – UNSERE TOPSELLER

Wir haben viele Artikel aus der Kategorie Zierkies und Ziersplitt in unserem Sortiment. Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf und vergleichen sie, gerne helfen wir Ihnen das passende Produkt für Ihre Zierkies Gestaltungsideen zu finden! Den Garten dekorieren mit Steinen? Es macht einfach Freude.

Online - Ratgeber

Natürlich viele Möglichkeiten mit Zierkies und Ziersplitt

Im Ziersteine Garten: Umranden, füllen und dekorieren
Verwirklichen Sie jetzt Ihre Zierkies Gestaltungsideen. Dank unterschiedlicher Farbtöne und Körnungen in verschiedenen Ausformungen lassen sich die unterschiedlichsten Stile verwirklichen:   Zierkies blau, Zierkies weiß, Zierkies grün, Ziersplitt rot, Ziersplitt anthrazit, Zierkies Granit, Marmorkies oder Basaltsplitt anthrazit u.v.m.

Legen Sie schöne Zierkiesbeete an oder umranden Sie bestehende Blumenbeete. Auch in Pflanztrögen macht sich das Naturmaterial übrigens prima. Oder wie wäre es, den geliebten Sitzplatz mit einer Kiesfläche gemütlich zu gestalten? Egal wie und wo, Zierkies sorgt stets für eine Auflockerung und Abwechslung.

Mit Zierkies kombinieren

Vielleicht wollen Sie keinen reinen Kiesgarten anlegen, sondern mit ihm als Teilbereich Ihres abwechslungsreichen Gesamtgartens helle, freundliche Akzente setzen!? Am schönsten können Sie die unterschiedlichen Bereiche kombinieren, indem Sie angenehme Übergänge schaffen. Beispielsweise etwa durch die Verwendung ähnlicher Natursteine in unterschiedlichen Größen und Arten. Mauern und Treppen bilden eine willkommene Abwechslung zu Kies- und Rasenflächen.

Ziersplitt in bunten Mengen

Mit  Ziersplitt für individuelle Akzente. In verschiedenen Farben erhältlich, passt er sich an oder bildet einen tollen Kontrast zum Umfeld. Ein reines Naturprodukt mit einer natürlichen Ästhetik und zeitlosem Design. Kurzum, durch eine ansprechende Gestaltung Ihrer Außenanlagen mit Naturstein wird jedes Gebäude aufgewertet.

Anregungen zu tollen Kombinationen aus Zierkies und Natursteinen

Da ist für jeden was dabei: Darf es außen modern, rustikal, mediterran oder etwas extravagant zugehen? Die Vielfalt an Looks und Steinstrukturen machen Zierkies und Ziersplitt zu einem Gestaltungselement mit Charakter, das zu vielen Stilen passt.

Deshalb haben wir ganz unterschiedliche Arten von Kies in unserem Sortiment, weil Gärten so unterschiedlich sind wie Ihre Besitzer. Und die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Sie wählen aus, welcher Kies am besten zu Ihrer restlichen Gartengestaltung passt. Die kleinen Steine sind rund und variieren in der Farbe, sind rund oder eckig – je nach Natursteinart und Verarbeitung.

Natürlich Öko: Zierkies und Ziersplitt richtig eingesetzt

Vom Deko Kieselsteine Garten zum Biodiversitätsgarten

Leisten Sie mit Ihrem Garten einen wichtigen Beitrag zur Vielfalt der Arten. Ökologisch wertvoll und sinnvoll ist der Biodiversitätsgarten. Ein fachgerecht angelegter Steingarten oder ein Alpinum können als Biodiversitätsgärten fungieren und sind damit ökologisch um ein Vielfaches wertvoller als zum Beispiel ein englischer Rasen! Was macht den Biodiversitätsgarten so wertvoll? Er bietet unterschiedlichsten Pflanzen und Tieren eine Heimat.

Kies, Zierkies oder Ziersplitt können hier ihren Platz finden. Um den Mutterboden vor Verdunstung zu schützen lässt sich statt des klassischen Rindenmulchs oder Pinienmulchs eben auch gut Zierkies weiß verwenden. Unterhalb der Kiesschicht eignet sich Lavasplitt zur Bodenverbesserung. Dazu reicht eine etwa spatentiefe Schicht schon vollkommen aus. Die Pflanzen danken es Ihnen.

Im steinernen Biodiversitätsgarten können auch unsere heimischen Eidechsen einen Rückzugsort finden. Diese benötigen trockene, sonnenwarme und nur karg bewachsene Flächen: Ein kleines Geröllfeld, mit zur Sonne exponierten Findlingen und einer fachgerecht hergestellten Trockenmauer oder eine Kräuterspirale dienen als lebenswichtiger Lebensraum für unsere Eidechsen. Und über die Kräuterspirale freut sich der Mensch. Zierkies und Ziersplitt spielen hier wieder eine Hauptrolle. Mehr zur Kräuterspirale hier.

Natürlich gut gepflegt und gehegt - Zierkies und Ziersplitt im Garten

Ein Naturprodukt mit guten Eigenschaften

Damit Sie lange Freude an Ihrem modernen und freundlichen Kiesgarten haben, sollten Sie vorher einige Regeln beachten. Die richtige Lage und ein professionelles Trennvlies sind die wichtigste Basis. Und dann kommt es auch noch auf die ideale Pflege an.

Legen Sie unter das Kiesbeet immer eine Trennlage. Das macht dem ungeliebten Unkraut endgültig den Garaus. Bei hellem Kies oder Splitt empfiehlt es sich zudem, auf großen Flächen eine Drainageschicht mit einzukalkulieren. Das verhindert Stauwasser und somit, auf lange Sicht gesehen, eine Verfärbung der Steine.

Kiesgarten – so bleibt er pflegeleicht

Modern und abwechslungsreich zugleich: Ein Kiesgarten kann eine echte und sogar ausgesprochen pflegeleichte Alternative zu einem herkömmlichen Garten sein. Denn das Beste daran ist: Er macht kaum Arbeit, sondern erfreut das Auge. Die schönen hellen Kiesflächen, umrandet mit größeren Steinen und ergänzt mit außergewöhnlichen Findlingen, bilden einen tollen Kontrast zu Grünflächen und Sträuchern. Wenn Sie einen Naturstein Kiesgarten anlegen möchten, haben wir ein paar Praxistipps für Sie. Wir wollen heute vor allem ein Augenmerk auf die Pflege werfen, die so unaufwendig wie möglich sein sollte. Dazu sind ein paar wichtige Grundlagen schon vor dem Anlegen des Kiesgartens zu bedenken.

Mit dem Trennvlies eine wichtige Basis legen

Zunächst ebnen Sie die Fläche, auf der Ihr Kiesgarten entstehen soll und befreien sie komplett von unerwünschter Spontanvegetation. Um das Beikraut Jäten von vornherein auszuschließen, bringen Sie eine Lage Trennvlies auf den Grund. Das Vlies verlegen Sie mit überlappenden Kanten. Wenn Sie Pflanzen in den Kiesbereich setzen möchten, schneiden Sie mit dem Messer eine kreuzförmige Öffnung in das Vlies, in die Sie dann die Pflanze setzen. Damit bleibt die Öffnung, durch die sich das ungeliebte Wildkraut heimlich schlängeln könnte, so klein wie möglich. Danach bringen Sie den Kies etwa sechs bis acht Zentimeter hoch auf die Fläche auf.

Praktische und stilvolle Begrenzungen schaffen

Sie möchten nicht, dass Ihre Kieselsteine auf Wanderschaft gehen und sich nach und nach über den ganzen Garten ausbreiten? Daher ist es wichtig, dass Sie die Kiesfläche beispielsweise vom Rasen abgrenzen. Die einfachste Lösung dafür sind praktische und formschöne Einfassungselemente. Denn diese sind so flexibel, dass sich mit ihnen alles erdenkliche Beet und Gartenweg Formen anlegen lassen.
Mehr dazu finden Sie auch hier: www.gartenprofil3000.com
Außerdem kann man in den abgetrennten Bereichen sogar unterschiedliche Kiese einfüllen und damit reizvolle Akzente schaffen. Eine interessante Alternative ist auch ein Band aus runden und ovalen Steinen oder aus schönen Pflastersteinen als Begrenzung. Das heißt, variieren Sie doch in Ihrem Naturstein Kiesgarten mit unterschiedlichen Formen, Größen und Farben von Natursteinen.

Unerwünschten Bewuchs vermeiden

Die Kiesfläche von Laub und kleinen Ästen sauber zu halten, kann eine kleine Herausforderung sein. Denn auch oberhalb des Vlieses kann Unkraut sprießen. Wenn sich also dauerhaft Laub und kleinere Pflanzenreste auf der Kiesfläche ansammeln, bilden diese einen guten Nährboden für umherfliegende Samen.

Entfernen Sie daher mit einem Laubbläser oder Rechnen regelmäßig die natürlichen Verschmutzungen auf Ihrem Kiesbeet.
Ein entscheidender Faktor, wie schnell ein neues Kiesbeet Gefahr läuft zu vermoosen, ist auch der Standort. Kiesbeete in sonniger Lage sind weniger gefährdet als solche in einem feucht-schattigen Bereich. Sollte Ihr Kies trotzdem etwas Belag ansetzen, helfen spezielle Grünbelagentferner. Meist reicht es aus, den Kies bei trockenem Wetter damit einmal gut einzusprühen. Nach etwa vierundzwanzig Stunden sollte der Belag schon Geschichte sein.

Natürlich gut beraten bei KSV Natursteinwelt

Große Auswahl an Zierkies und Ziersplitt und kompetente Beratung

Wir lieben jegliche Form von Natursteinen. Egal ob bunt, grau oder naturfarben – modern, rustikal oder zeitlos gestaltet. Bei uns im Sortiment finden Sie eine XXL-Auswahl. Sie haben die Wahl – vergleichen lohnt sich! Zusätzlich gibt es von uns jede Menge Gestaltungsideen, Anregungen und Tipps.

Schauen Sie einmal wieder bei uns vorbei. Wir haben jede Menge Inspirationen auf unseren Themenflächen, wie Sie Kiesgärten beispielsweise mit Natursteinmauern, Findlingen und Pflastersteinen kombinieren. Dazu haben wir Kies und Ziersplitt in unterschiedlichsten Körnungen und Farbnuancen. Und natürlich liefern wir Ihnen diese Art Schüttgüter auch in unseren praktischen Big Bags nach Hause oder zu Ihrem Unternehmen – nicht nur Kies und Schotter, auch allerbeste Gartenerde.

Fragen und Antworten

Rot, grün, anthrazit, weiß, türkis, grau, beige oder gelb – die Auswahl ist sehr groß. Vergleichen Sie selbst weiter oben finden Sie unsere Artikel in der Übersicht.

Bei uns bekommt man auch Kleinstmengen. Direkt ab unseren Niederlassungen oder als Direktlieferung vom Steinbruch von 1 kg bis 100 Tonnen. Eigene Abholung oder Lieferung sind möglich.

Statt Kies lieber Splitt verwenden: Lavasplitt eignet sich am besten als Mulchschicht und als Bodenverbesserung.

Verwenden Sie einen Splitt, der sich verkeilt und nicht rollt. Dadurch ist die Rutschgefahr geringer als bei rundem Material. Als Korngröße empfehlen wir 2/5.

Feinere Größen sind nicht empfehlenswert, weil sich der Splitt dann gerne mal im Schuhprofil festsetzt. Am besten 5/8, 8/11, 11/16 oder 8/16 wählen gerne auch mit Kieswaben wie z.B ECCOgravel.

Verwenden Sie einen Splitt, der sich verkeilt und nicht rollt. Dadurch ist die Rutschgefahr geringer als bei rundem Material. Als Korngröße empfehlen wir 2/5.

Feinere Größen sind nicht empfehlenswert, weil sich der Splitt dann gerne mal im Schuhprofil festsetzt. Am besten 5/8, 8/11, 11/16 oder 8/16 wählen gerne auch mit Kieswaben wie z.B ECCOgravel.

Wichtig ist, dass die Tragschicht versickerungsaktiv ist, bzw. das Wasser auf der unteren Entwässerungsebene abgeleitet wird. Es muss versickern können!

Ganz praktisch betrachtet: Splitt verkeilt sich besser und ist damit für stabile Auffahrten und Wege besser geeignet. Kies ist wesentlich angenehmer zum Barfußlaufen, also praktisch ein „Fußschmeichler“.

Für alle, die es genau wissen möchten:  Kies und Splitt sind Gemenge von Natursteinen mit 2 mm bis 63 mm Größe. Der Unterschied bezieht sich auf die Geometrie der einzelnen Körner. Kies besteht aus Rundsteinen auch Kieselsteine, Splitt dagegen aus scharfkantigen Bruchsteinen.

Generell fühlen sich alle Wärme- und trockenheitsliebende Pflanzen hier wohl. Halbsträucher und Stauden eigenen sich generell sehr gut. Die verschiedenen Distelarten sind praktisch Pflicht. Stauden wie kleinblättriges Stachelnüsschen, Silber-Hornkraut, Sonnenröschen oder frühblühender Thymian u.v.m.

Die mediterrane Felsheide kann ebenfalls als Inspiration für Ihren Garten dienen.

Die Deckschicht / Zierkiesschicht sollte nicht zu dick sein, aber auch nicht zu dünn aufgetragen werden. Die Faustformel lautet: „für die zweieinhalb bis dreifache Schichtstärke des Größtkorns“ als bei 16/32 nehmen wir 3 x 32 mm = 96 mm Schichtstärke, also knapp 10 cm. Dadurch erreicht man auch die Blickdichte nach unten.

Man verwendet für die Sitzplätze am besten die Größen 5/8, 8/11, 11/16 oder 8/16 gerne auch mit Kieswaben wie z.b. ECCOgravel.

Die Größe 2/5 oder feiner ist nicht empfehlenswert, da sich diese Größe im Schuhprofil festsetzt. Wichtig ist die Auftragsstärke von 3 bis maximal 5 cm, um beim Begehen oder mit den Gartenmöbeln nicht einzusinken. Um die Durchmischung der Tragschicht mit der Deckschicht oder Dekoschicht zu vermeiden, empfiehlt sich eine wasserdurchlässige Trennlage (Vlies / Bändchengewebe). Wichtig dabei ist, dass das Wasser abfließen oder versickern kann.

Weitere passende Beiträge