Einen traumhaften Kiesgarten anlegen – so geht es!

Haben Sie Lust auf Kies? Die hochmoderne Variante des Steingartens ist gar nicht so neu wie sie scheint. Steingärten gibt es in Europa schon seit dem Barock. Die neuen Trend-Gärten mit Kies sind wunderschön und wirken in ihrer Geometrie sehr edel. Natürlich gibt es auch jede Menge unterschiedlicher Steine, deren Optik das Gesamtbild des Kiesgartens prägen. In unserem heutigen Beitrag geben wir Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten von Gärten mit Naturstein Kies und Tipps, wie man sie anlegen kann.

Warum ein moderner Kiesgarten so beliebt ist

Kiesbeläge unterstreichen die Struktur des Gartens und geben unterschiedlichen Bereichen eine spezielle Akzentuierung. Wenn Sie diese mit Rasen- und Kiesflächen variieren, gestalten Sie Ihren Garten optisch abwechslungsreicher. Einen Kiesgarten anzulegen bedeutet also nicht, dass der ganze Garten aus Kies besteht. Sie verwenden die Kiesflächen, egal ob es Beete oder Wege sind, als Gestaltungselemente. Dabei wird der Kies zur Leinwand, auf der die eigentlichen Akteure Ihres Gartens, die Stauden, Gräser, Kübelpflanzen und Naturstein Findlinge ihren Platz finden.

Wie Sie Naturstein Kies und Bodenplatten kombinieren

Kiesbeete werden oftmals mit der japanischen Gartengestaltung in Verbindung gebracht, wo mit Kies und schönen Findlingen ganze Landschaften nachgebildet werden. Auch in der europäischen Gartengeschichte haben diese eine große Rolle gespielt. Die alles umfassende Geometrie der Barockgärten können Sie sich auch für die zeitgemäße Gartengestaltung zunutze machen. Fügen Sie moderne Elemente hinzu, beispielsweise edle Trittplatten aus Natursteinen wie dem schwarzen Schiefer Celtic Black. Passend dazu gibt es auch wunderschöne Monolithe oder Findlinge aus anderen Gesteinsarten.

Wie Sie mit Kiesflächen unterschiedliche Akzente setzen

Kiesbeete, Kieswege und Grasflächen, die von Trittsteinen unterbrochen werden, fügen sich zu einem abwechslungsreichen Ganzen zusammen. Wenn Sie unterschiedliche Ebenen abtrennen möchten, eignen sich Gabionen hervorragend – diese können Sie passend zu den Kiesflächen befüllen. Auch Cortenstahl kann ein ausdrucksvoller Begleiter Ihres Kiesgartens sein – beispielsweise in Form von Gartenkunst. Naturstein Kies im Garten ermöglicht es Ihnen, zwischen den Rasenflächen, Stauden und Bäumen immer wieder Akzente zu setzen, an denen Sie verweilen können und kleine Ruheinseln im Grün schaffen.

Schauen Sie sich unsere Tipps der Gestaltungsmöglichkeiten für Kiesgärten an

Welche Vorteile ein Kiesgarten bringt

Auf einem Kiesweg sind Sie selbst bei feuchtem Wetter trockenen Fußes unterwegs. Sitzgruppen auf Kiesflächen geben Ihrem Garten ein mediterranes Flair. Verschattete, feuchte Ecken in Ihrem Garten, in denen es Gras ohnehin schwer hat, verwandeln Sie durch eine Kiesschüttung in gepflegte, freundliche Rückzugsorte. Auch für den Untergrund einer Feuerstelle kann ein Kiesbeet für eine gemütliche Atmosphäre sorgen und zugleich der Belastung standhalten. Die Kosten sind vergleichsweise günstig.

Wie ein Kiesgarten angelegt wird

Es ist gar nicht schwer, eine Gartenfläche mit Naturstein Kies anzulegen. In vier Schritten gelangen Sie recht unkompliziert zum Ziel. Zuerst graben Sie den Boden etwa 30 bis 50 Zentimeter tief aus. Da hinein füllen Sie ein Sand-Schotter-Gemisch, das den Unterbau ergibt. Um Unkrautwachstum zu vermeiden, legen Sie darüber ein Spezialvlies aus. Darauf füllen Sie die Deckschicht aus Ihrem Kies oder Edelsplitt – und schon ist die Kiesfläche fertig. Für einen Kiesweg werden zwischen der Schotterschicht und der Zierkiesschicht Wabenplatten verlegt. Den Kies liefern wir Ihnen in unseren Bigpacks natürlich direkt mit unserem 12-Meter-Kran in den Garten.

Wie Sie einen japanischen Garten mit Kies gestalten

Japanische Kiesgärten haben über viele Jahrhunderte Tradition. Mit ihrer Nachbildung ganzer Landschaften eignen sie sich hervorragend zur Meditation. Auch dem Auge bieten sie einige Überraschungen – anhand der Wellenlinien, die in den Kies rund um Findlinge und Sträucher gezogen werden. Wenn Sie sich für das Anlegen eines Kiesgartens im japanischen Stil interessieren, lesen Sie doch unseren Beitrag: Japanischen Garten anlegen: Traum aus Naturstein, Kies und Wasserspielen.

Unser Tipp: Schauen Sie doch gleich mal in einem unserer Natursteingärten vorbei! Wir haben jede Menge Kies und Ziersplitt in unterschiedlichsten Körnungen und Farbnuancen – damit Sie für Ihren Garten die geeignete Wahl treffen können. Denn Ihr persönlicher Traumgarten soll vor allem eines: Ihre Persönlichkeit unterstreichen und dafür sorgen, dass Sie sich darin rundum wohlfühlen. Von der Idee bis zur kompletten Umsetzung – bei Ihren KSV Experten werden Sie kompetent beraten. Lassen Sie auch auf Google+ und Twitter von unseren Produkten und Ideen inspirieren.

Fazit

Kiesbeete können Ihren Garten insgesamt auflockern und in unterschiedliche Bereiche unterteilen. Zugleich wirken die Kiesflächen hochmodern und edel, insbesondere, wenn sie mit Natursteinplatten, Findlingen und den passenden Sträuchern variiert werden. Auch Kieswege unterteilen Ihren Garten angenehm und bringen zudem viele Vorteile.