Endlich Hausbau! Tipp: Planen Sie gleich Ihren Garten mit …

Der Traum wird wahr: Raus aus der Mietwohnung und endlich ein eigenes Haus bauen. Ein Haus, in dem Sie tun und lassen können, was Sie wollen und es ganz nach Ihren Wünschen und Vorstellungen bauen und einrichten. Ein richtiges Traumhaus mit wunderschönem Traumgarten. Denn tatsächlich ist der eigene Garten für viele Menschen der Grund schlechthin, sich für den Hausbau zu entscheiden. Gartenteich oder Swimmingpool, Ruhelounge im Schatten flüsternder Bäume und blühender Sträucher – gibt es Schöneres? Fußballrasen für den Nachwuchs, gemütlicher Grillplatz oder Feuerstelle, meditativer Zengarten, Naturstein Terrasse mit Kräutergarten – was kann man nicht alles machen mit einem eigenen Garten? Trotzdem verschieben viele Bauherren die Planung des Wunschgartens auf die Zeit nach dem Einzug. Warum das nicht sinnvoll ist, verraten wir Ihnen hier.

Wie Sie sich doppelte Wege sparen

Ein Bauvorhaben gilt erst dann für abgeschlossen, wenn das gesamte Grundstück angelegt ist. Das Baurecht definiert sogar, dass die geplanten befestigten, unbefestigten und begrünten Flächen allesamt vorab bereits mit angegeben sein müssen. Je nach Bundesland braucht auch ein Carport oder ein Gartenhaus eine Baugenehmigung. Wer also den Garten und die Außenanlagen vorab schon mit plant, braucht nur einmal zur Behörde laufen, weil alles in einem Bauantrag erledigt ist.

Warum Sie die Kosten für die Außenanlage gleich mitplanen

Wenn die Kosten für die Nebenanlagen nicht bei den Hauskosten einkalkuliert werden, gibt es später oft ein böses Erwachen. Nichts wäre trauriger, als wenn Sie zwar Ihr Traumhaus gebaut haben, aber Ihnen das Geld für die Außengestaltung ausgeht. Traumhaus ohne Traumgarten – das ist dann doch nur die halbe Erfüllung. Natürlich hängen die Kosten des Gartens von der Grundstücksgröße und Ihren Vorstellungen ab. Auch Wege, Naturstein Terrasse, Beleuchtung, Umzäunung und Autostellplatz verursachen Kosten. Gartenplaner kalkulieren deshalb etwa 18 Prozent der gesamten Hausbaukosten für den Garten.

In unserer Bildergalerie finden Sie viele tolle Anregungen zur Gartengestaltung

Warum Sie sogar sparen, wenn der Garten gleich angelegt wird

Selbst wenn die eigentliche Hausbauphase abgeschlossen ist, gleicht das Grundstück noch einer Baustelle. Der Vorteil ist: Die Baumaschinen, deren Miete einen großen Teil der Kosten verursachen, sind noch vor Ort. Sie müssen ohnehin den Bauschutt abtransportieren, die Erde ebnen, Wasseranschlüsse und Zufahrtswege anlegen. Wenn Sie in dieser Phase auch gleich den Garten mit anlegen lassen, sparen Sie sich viel Zeit und Geld.

Wie die Naturstein Terrasse zum Verbindungselement wird

Wussten Sie schon? Der Garten trägt mit 70 Prozent zur Vitalenergie Ihres Hauses bei. Die Inneneinrichtung macht dagegen einen erstaunlich geringen Anteil von 30 Prozent aus. Das besagt zumindest die fernöstliche Philosophie des Feng Shui. Ein Grund mehr, die Gartengestaltung sorgfältig zu planen und mit den richtigen Fachleuten zusammenzuarbeiten. Wenn Sie Innen- und Außenbereich miteinander angehen, verlieren Sie die roten Faden der Gestaltung nicht aus den Augen. Es gibt viele Möglichkeiten, stilistisch in Form und Farbe vom Hausinneren in den Gartenbereich zu gehen. Ihre Natursteinterrasse kann ein wichtiges Verbindungselement werden. Mit hochwertigen Natursteinen, die zur Farbgestaltung Ihres Hauses passen, verwandeln Sie auch Ihren Traumgarten in eine edle und stimmungsvolle Wohlfühloase. Egal ob Sie charaktervolle Natursteinmauern setzen oder Ihren Swimmingpool mit Natursteinen einfassen, Kieswege anlegen oder formschöne Findlinge platzieren.

Fazit: Wer beim Hausbau auch den Außenbereich gleich mit plant, spart viel Zeit, Geld und unnötige Behördengänge. Nutzen Sie beispielsweise die vorhandenen Maschinen gleich zur Gartengestaltung. Das spart Kosten und das Ambiente von Innen- und Außenbereich wird aus einem Guss.

Schauen Sie doch einmal wieder in einem unserer Natursteingärten vorbei! Von der Idee bis zur kompletten Umsetzung – bei KSV werden Sie kompetent beraten. Wir haben Tipps rund um den Gartenbau – von Natursteinen bis zum Poolbau, von Wasserspielen bis zur Gartenbeleuchtung. Und stilvolle Gartenzäune haben wir auch!

Bildquelle Titelbild: pixabay